home,page,page-id-3464,page-template,page-template-full_width-php,ajax_fade,page_not_loaded,,,wpb-js-composer js-comp-ver-3.6.12,vc_responsive

TurboFiller - Das Beste was ich je gesehen habe

7 July 2010
TurboFiller

Die Brüder Brunet betreiben erfolgreich einen Schweinemastbetrieb und bauen auf 70 ha ein breites Spektrum von Kulturen an. In erster Linie handelt es sich um Knoblauch, Kiwi, Sonnenblumen, Saatgut und Weizen, sowie eine Reihe von weiteren Produkten. Die Brüder benötigen eine Spritze, die schnell zu reinigen und zu befüllen ist. Die Lösung ist eine HARDI RANGER 2500 Liter mit einem TurboFiller.

 
TurboFiller

GERÄTEDATEN:
Behältergröße: 2500l
Gestänge: VPZ 21m
Baujahr: 2010
Transportgeschwindigkeit: 30-40 km/h
Arbeitsgeschwindigkeit: 4-10 km/h
Controller: HC 5500

-----------------------------------------------------------------------

BETRIEBSDATEN:
Land: Frankreich
Betriebsgrösse: 70 ha
Chemikalienkosten pro Jahr: € 22.000,00
Arbeitsleistung pro Tag: 45 ha
Arbeitsfläche pro Jahr: 500 ha
Kulturen: Knoblauch, Mais, Sonnenblumen, Raps, Sorghum, Winterweizen, Durum, Kiwi 


Wendig und großes Füllvolumen

"Mit so vielen verschiedenen Kulturen und fast 2000 Tieren, will ich nicht mehr Zeit als nötig mit dem Thema Pflanzenschutz verbringen", sagt Christophe Brunet. „Die Fähigkeit der RANGER mehr als 2500 Liter zu fassen und trotzdem so kompakt zu sein, wie ein Anbaugerät, ist einfach toll. Das bedeutet, dass ich eine Menge Zeit für Vorbereitungen und Transporte einspare. Mein Bruder und ich haben daher nicht gezögert und uns schnell für die erste RANGER in Frankreich entschieden.“

 
TurboFiller

TurboFiller - Das Beste was ich je gesehen habe
„Was mich wirklich umgehauen hat, war allerdings der TurboFiller! Früher war es durchaus eine Tortur, all die verschiedenen Produkte und Pulver anzumischen. Nicht so mit dem TurboFiller. Es ist ehrlich gesagt, das beste System was ich je gesehen habe. Mit nur drei einfachen Schaltern - Kanisterspülung, Rührwerk und Einspülen - ist die Einspülschleuse so einfach zu bedienen. Sie harmoniert perfekt mit allen Produkten, die ich auf dem Betrieb einsetze. Wenn es um die Reinigung geht bin ich sehr genau! Somit begeistert mich auch die Handspritzlanze, mit ihrer Hilfe kann ich die Schleuse gut und schnell säubern.“
 
Sehr ruhiges Fahrverhalten
„Das Chassis der RANGER ist nur 5,25 m lang. Das bietet den Vorteil, dass auch in Gebieten mit sehr unterschiedlichen Höhen, keine Gefahr des Wegrutschens besteht. Das Gerät fährt wirklich sehr ruhig im Feld. Selbst wenn es hart auf hart kommt, schützt das Gestänge die Düsen. Es ist wirklich ein geniales Design. Die Injektordüsen, die ich mit meinem alten Gerät abgebrochen habe, kann ich gar nicht zählen. Bisher habe ich nicht eine einzige Düse mit meiner RANGER verloren. Ich glaube das liegt daran, dass alles so gut in der Gestängestruktur integriert ist. Ein weiterer Vorteil ist auch, dass die MINIDRIFT Düsen kürzer sind und mit weniger Druck eingesetzt werden.“

Viel Zeit eingespart
„Alles in allem ist die Spritzarbeit jetzt viel zeitsparender. Die RANGER ist so einfach zu bedienen, dass wir uns jetzt darauf konzentrieren können, unsere Zeit und Anstrengungen auf das zu verwenden, was wir am liebsten machen – hochwertige Pflanzen und Tiere zu produzieren. "Mit so vielen verschiedenen Kulturen und fast 2000 Tieren, will ich nicht mehr Zeit als nötig mit Pflanzenschutz verbringen", sagt Christophe Brunet.

 
  • RELATEDINFO