home,page,page-id-3464,page-template,page-template-full_width-php,ajax_fade,page_not_loaded,,,wpb-js-composer js-comp-ver-3.6.12,vc_responsive

COMMANDER 4500 i zeigt im JKI Test eine hervorragende Innenreinigung

28 Februar 2014
COMMANDER 4500 great at cleaning

In einem Vergleichstest im Julius Kühn Institut in Braunschweig, veröffentlicht in Top Agrar 3/14, hat die COMMANDER i mit AutoWash ein hervorragendes Reinigungsergebnis erreicht.
 

Hervorragende Reinigung mit maximaler Sicherheit
Die COMMANDER 4500 i hat die geringste Farbstoffrestmenge im Test nach dem Messstandard “Ablassbare Restmenge” erreicht. Die Restmenge im Gerät, kann nach der Reinigung problemlos, ohne Umweltschäden, im Feld abgelassen werden.
Auch beim Test zur Ermittlung der Restmengenkonzentration nach dem ISO Standard 16119 hat AutoWash die Konzentration auf ein hervorragendes Ergebnis von 0,02 % gebracht, dass sind 12,5 fach weniger als gesetzlich erlaubt.


AutoWash – einfach zu bedienen
Die Vorteile des AutoWash Systems sind offensichtlich. Der Fahrer muss nur das Reinigungsprogramm starten und die Spritze führt die komplette Reinigung selbstständig durch. Das getestete AutoWash System nutzt immer das identische Reinigungsprogramm, unabhängig welche Behältergröße oder Gestängebreite vorhanden sind, somit werden Programmierfehler ausgeschlossen und eine maximale Sicherheit erreicht.


Maximale Sicherheit
Das Ziel bei der AutoWash Entwicklung ist es, die Restmengen maximal zu verdünnen, um somit eine möglichst geringe Restmengenkonzentration zu haben. Dabei ist es wichtig überall im gereinigten Bereich die gleiche Konzentration zu bekommen, um nicht im Praxiseinsatz Überraschungen zu erleben. Also eine maximale Sicherheit unter allen Bedingungen.

 
  • RELATEDINFO