home,page,page-id-3464,page-template,page-template-full_width-php,ajax_fade,page_not_loaded,,,wpb-js-composer js-comp-ver-3.6.12,vc_responsive

Rekordumsatz für die HARDI Gruppe

24 September 2012
COMMANDER 5500

PRESSEMITTEILUNG:

Ende August 2012 hat HARDI das Geschäftsjahr 2011/12 mit einer Steigerung von 20 % abgeschlossen. Dies führte zu einem Rekordumsatz der HARDI Gruppe.   

Neue Produkte und verbesserte Liefertreue sind die Schlüssel zum Erfolg.

Eine Reihe von neuen Produkten wurde erfolgreich in die bestehenden Produktionsabläufe integriert. Die High-End-Geräte COMMANDER 7000 und 5500 werden nun aus Dänemark geliefert. Die neue COMMANDER Serie wurde mit 37 Updates ausgestattet, z. B. einem neuen DynamicFluid4 Flüssigkeitssystem, der integrierten ISOBUS Elektronik und mehr " wartungsfreundlichen" Elementen.

 
ALPHA evo


In Nordfrankreich wurde der selbst-fahrende ALPHA evo nun vollständig in den Produktionsablauf integriert. Dieses Produkt wird mit dem Controller HC 9500 mit Touchscreen, GPS gesteuertem AutoSteering und integrierter Elektronik ausgeliefert.

 
LUNIS


Am Französischen Markt hat HARDI eine neue Weinbauspritze und ein neues Applikationssystem IRIS 2 heraus gebracht. Das neue Gerät für den Weinbau heißt LUNIS und ist genau für die Bedürfnisse des Französischen Marktes konzipiert worden. 

 
SAROTOR


Auf dem Australischen Markt hat HARDI den SARITOR vorgestellt, einen Selbst-fahrer der für großflächige Anwendungen bei Geschwindigkeiten bis zu 30 km/h, konzipiert wurde. Verfügbar mit einem Tankvolumen von 5000 Liter und einem TERRA FORCE Gestänge bis 42 m.


Gute Marktdurchdringung in der östlichen EU, CIS und UK. 

Im Allgemeinen unterstützen gute Getreidepreise die Entwicklung und die Nachfrage nach Investitionen in moderne Applikationstechnik.

Besonders im östlichen Teil Europas und CIS hat HARDI die Marktdurchdringung wieder stark ausgebaut,  nach dem Rückgang in den Jahren 2008-2010. Auch die Märkte in den großen westeuropäischen Ländern sind sehr wichtig für HARDI, insbesondere der britische Markt.

HARDI wird weiterhin daran arbeiten, bestehende und neue Märkte durch verbesserte Liefertreue und kundenorientierte Serviceleistungen weiter auszubauen. Das neue Ersatzteilzentrallager in Frankreich, nahe des Flughafens Charles de Gaulle, hat die Frühjahrssaison 2012 mit Bravour gemeistert.

Hinsichtlich der Produkte verfolgt HARDI auch im kommenden Jahr die Weiterentwicklung der kompletten Produktpalette, von den Anbauspritzen bis hin zu den Selbstfahrern. Auf der Agromek in Dänemark im November 2012 und auf der SIMA in Frankreich im Februar 2013 werden weitere Produktneuheiten gezeigt.