home,page,page-id-3464,page-template,page-template-full_width-php,ajax_fade,page_not_loaded,,,wpb-js-composer js-comp-ver-3.6.12,vc_responsive

Produktneuheiten AGRITECHNICA 2011 - TERRA FORCE

11 November 2011
TERRAFORCE

TERRA FORCE Gestänge mit AutoTerrain


Maximale Robustheit und perfekte Gestängelage 
Das HARDI TERRA FORCE ist ein komplett neu entwickeltes Gestänge Konzept, welches nach 3 jähriger Entwicklungsarbeit und umfangreichen Tests jetzt neu vorgestellt wird. Schlagwörter bei der Entwicklung waren perfekte Gestänge Lage, hohe Flächenleistung, einfacher Service und Zuverlässigkeit.

Das Gestänge wird an der COMMANDER 7000 und dem neuen SARITOR Selbstfahrer angeboten. Die Tests haben in Australien stattgefunden und ein Gerät hat dabei mehr als 35.000 ha innerhalb einer Saison gearbeitet.



Flächenleistung
Mit Arbeitsbreiten von 36 bis 42 m ist TERRA FORCE für den Einsatz in Großbetrieben und bei Lohnunternehmern gebaut. Die “extrem schwere” Konstruktion und die perfekte Gestänge Lage stellen das Gestänge an die erste Position.


 

Optimale Gestänge Lage sowohl in der Ebene als auch am Hang
Das Pendel hat den größten Einfluss auf die Gestänge Lage. TERRA FORCE wird mit zwei verschiedenen Pendel-Ausführungen angeboten: DynamicCentre und AutoTerrain. Das Hauptproblem bei der Auswahl eines Pendelkonzepts ist, dass Aufhängungen die in Hanglagen gut arbeiten, meistens in der Ebene Probleme haben und umgekehrt. Ebenso harmonisiert eine perfekte Gestänge Lage beim Spritzen, nicht unbedingt mit dem Wunsch nach hohen Fahrgeschwindigkeiten beim Wenden.

 
TERRAFORCE

Das neuentwickelte DynamicCentre ermöglicht ein Umstellen der Pendelcharakteristik, somit kann die Gestänge Lage immer optimal angepasst werden, unabhängig vom Gelände oder der Fahrgeschwindigkeit. Die Verstellung erfolgt einfach am Bedienterminal. Eine Dämpfung der Neigungsverstellung wird optional angeboten.


AutoTerrain
hilft dem Anwender 
Das Pendel des TerraForce Gestänges wurde speziell für den Einsatz eines automatischen Gestängeführungssystems AutoTerrain entwickelt. Das Gestängeverhalten wird im Pendel gemessen und vom Rechner bewertet. Die Daten führen dann zu einem Nachregeln des Hangausgleichzylinders. Das AutoTerrain ist so programmiert, dass unter allen Bedingungen die beste Gestängelage erreicht wird. Insgesamt 6 Sensoren messen die Gestängebewegungen und die Höhe über der Zielfläche. Die technische Besonderheit besteht in einem zusätzlichen Ultraschallsensor, welcher auf einem federnd aufgehängten Hydraulikzylinder befestigt ist. Dieser Zylinder ist auf der einen Seite am Geräterahmen / ParaLift Aufzug und an der Gestängemittelsektion befestigt. An dem federnden Teil des Zylinders werden die Kräfte gemessen, diese Daten ermöglichen es dem Hydrauliksystem proaktive zu reagieren. Somit reagiert die automatische Gestängeführung mehr aufgrund der ursächlichen Bewegung, als aufgrund des falschen Abstandes zur Zielfläche.


 

Flexibilität
Das 3-fach geklappte TERRA FORCE verfügt über angewinkelte Klapppunkte. Somit ist das Gestänge kompakter im Transport. Eine Teilklappung kann auf Wunsch geliefert werden.


 

Flüssigkeitssystem für hohe Aufwandmengen
Gleichzeitig mit dem Gestänge wird auch ein neues Flüssigkeitssystem eingeführt. Dieses verfügt über größere Querschnitte, um Druckschwankungen zu vermeiden und es ist sehr wartungsfreundlich und zuverlässig.

 
  • RELATEDINFO